Was verbindest Du mit dem Namen Bora?

Eine traumhafte Insel in der Südsee, wo Du schon immer mal hin wolltest… naja, nicht ganz.

Bei uns steht BORA für innovative Lüftungstechnik und revolutionäre Kochfeldabzugsysteme wie den Muldenlüfter. Bora ist außerdem Made in Germany!

Der Firma BORA ist es zu verdanken, dass sich der Look und auch das Feel der Küche seit dem Jahre 2008 gehörig verändert hat. Sie haben eine neue Methode entwickelt, um die eigene Küche mit Hitze zu versorgen und gleichzeitig die Aromen, Dämpfe und Gerüche mit einer passenden Vorrichtung aus der Küche hinaus zu saugen.

Mit Bora vermeidest Du “dicke Luft” in Deiner Küche!

Starke Marke - Bora, Miele, AEG...

Muldenlüfter von Miele - Kochfeldabzug revolutioniert die Küche.

Muldenlüfter und „Dunstabzug nach unten“, das klingt an sich schon interessant. Die integrierten Dunstabzüge sind nicht nur sehr leistungsstark, sie bieten auch einen weiteren Vorteil: Der Platz über dem Herd kann anderweitig genutzt werden oder auch frei bleiben.

Gerade in kleinen Küchen kann man sich so mehr Stauraum schaffen oder in größeren Räumen eine Kücheninsel mit Kochfeld planen. Generell ist man mit einem Muldenlüfter in der Planung flexibel.

Wie üblich bei Innovationnen schlafen weder Markt noch Mitbewerber. Aber BORA ist derzeit noch mit einem großen Vorsprung zugange. Es bestehen jedoch weder Monopol noch zu wenig Angebot.
Von Profilösung bis tauglicher Budget-Anlage, wer sich für einen Muldenlüfter entschieden hat, wird fündig. Ganz egal, ob es der „Klassiker“ aus dem Hause BORA oder ein AEG-System ist, die Vor- und Nachteile des ganzen Systems sind ähnlich. Der Grund hierfür liegt im Prinzip des „Dunstabzugs nach unten“ und der physikalischen Idee hinter der Entwicklung von Willi Bruckbauer!

Mehr Informationen über BORA
Muldenlüfter im Kochfeld integriert. Tipps, Tricks und Test.

Wie laut wird denn so ein Muldenlüfter?

Wie bei der Ihnen bekannten Dunstabzugshaube über dem Herd gilt auch hier: Lautlos ist der Betrieb nicht.

Grundsätzlich werden Ihnen zwei unterschiedliche Messwerte begegenen: Der Schallleistungspegel und der Schalldruckpegel.

Der Schallleistungspegel ist der realistischere Wert. Er sagt aus, mit welcher Lautstärke sich ein Kochfeldabzug bei der jeweiligen Arbeitsstufe bemerkbar macht und wird in Watt angegeben. Gemessen wird er direkt am Gerät.

Ein bisschen anders ist es beim Schalldruckpegel. Dieser wird unter Laborbedingungen und speziellem Versuchsaufbau bestimmt, noch dazu ohne Anbauteile, Leitungen oder sonstiges. Angegeben wird er in Dezibel (dB).

Über die Sinnhaftigkeit dieser “doppelten” Messung kann man sich nun sich nun streiten. Aber wenn Ihnen bei der Recherche zu Ihrem neuen Küchengerät die beiden Begriffe begegnen, wissen Sie jetzt, was sie bedeuten und können sie entsprechend einordnen.

Wie eingangs schon erwähnt: Man hört die Muldenlüfter. Auf höchster Stufe und mit noch prasselnden Töpfen und Pfannen hat man eine relativ hohe Grundlautstärke in der Küche.

Natürlich ist das Lärmempfinden sehr individuell und von Mensch zu Mensch unterschiedlich – und wer mit Freude an seinem neuen Herd steht, seine Lieblingsschürze trägt und die köstlichsten Gerichte zaubert: Für den sind die Arbeitsgeräusche der Küchengeräte nicht störend.

Und Hand aufs Herz: Eine klassische Haube legt ein ähnliches Maß an Lautstärke an den Tag.

Kochfeld und Dunstabzug von Siemens. Moderne Elektrogeräte im Test bei Spitzhüttl Home Company Möbelhaus Würzburg

Was kann der Dunstabzug nach unten? Leistung, Effizienz und Laufzeit

Die Leistungsangabe bezieht sich bei einem Kochfeldabzug auf den Wert, wievel Kubikmeter Luft pro Stunde durch den Abzug umwälzt oder besser gefiltert werden können. Hieraus folgt natürlich, je größer der entsprechende Küchenraum ist, desto höher sollte die Leistung des jeweiligen Geräts sein.

Ein weiteres Stichwort rund um Leistung und Nutzbarkeit ist die Querströmung bzw. die Querström-Nutzleistung. Dieser Wert gibt Auskunft darüber, wie stark die Saugleistung des verbauten Triebwerks ist.
Mit anderen Worten ausgedrückt. Dieser Wert gibt Auskunft darüber, wie viel Dampf und Dunst durch das Sogsystem in den Küchenblock gesaugt und somit auch gefiltert werden kann. Je höher dieser Wert, umso sauberer kann die Küchenluft gefiltert werden.

Wie jedes elektrische Küchengerät wird auch die Dunstabzugshaube in einer Effizienz-Skala eingeteilt. Hierbei geht es um die alte Frage bei allem, was einen Stecker hat; „Was kostet mich die Nutzung im Jahr?“ Die aktuelle Skala geht von A bis G und enthält nun auch einen QR-Code, über den weitere Informationen abgerufen werden können.

Die Sache mit der Sauberkeit – die Reinigung eines Muldenlüfters!

Vor allem im Herd- und Backofenbereich ist sinnvolle und regelmäßige Pflege das A und O in Sachen Haltbarkeit.
Die meisten Müldenlüfer sind hier sowohl verlässlich als auch einfach in der Handhabung. Die „beweglichen“ Teile des Systems (Abdeckung und Filter) sind in der Regel spülmaschinenfest und somit sehr leicht zu behandeln und entsprechend robust. Die fest verbauten Teile des Muldenlüfters pflegt man mit lauwarmen Wasser und den üblichen Haushaltsreinigern. Wer öfters „schnitzelt“ oder frittiert, sollte den Muldenlüfter in regelmäßigen Abständen mit einem Fettlöser reinigen.

Zum Thema Fett und Konstruktion: Die meisten Systeme können als Abluft- oder Umluft-System erworben werden. Achten Sie bei einem Abluftsystem (vor allem, wenn das Ablaufrohr unter dem Estrich verlegt ist) auf eine regelmäßige Reinigung des Abluft-Rohrs.
Fettrückstände bleiben in diesem Rohr haften und setzen sich über die Dauer der Nutzung an den Rohrwänden ab. Wer nicht im Jahresturnus reinigt, bekommt spätestens nach 5 Jahren immense Probleme!

Umluft-Systeme sind in der Reinigung einen Ticken leichter. Bei dieser Lösung sollten Sie auf die in der Kücheninsel verlegten Umluftrohre achten und diese regelmäßig reinigen. An dieser Stelle setzt sich ab und an ein gewisser Fettrückstand an. Wer regelmäßig pflegt, hat länger etwas von seiner Traumküche!

Ist es sinnvoll einen Muldenlüfter zu kaufen? Fazit nach knapp drei Monaten

Kochfeld und Dunstabzug in einem - Alltagstipps und Test

Ohne Muldenlüfter kein Inselküchen-Look. Aus diesem Grunde ist man, falls verliebt in den herrlichen offenen Look einer Inselküche, fast angewiesen auf das neuartige Muldenlüfter-System. Es stört keine hängende Dunstabzugshaube, der Blick kann frei durch den Raum schweifen. Der Muldenlüfter kümmert sich in Kombination mit dem Induktionsherd um den Rest.

Das kleine und feine Schätzchen macht einen hervorragenden Job. Selbst nach geruchsintensiven Gerichten wie Hackbraten oder Pfannkuchen sind dank Powerstufe und Stoßlüften nach dem Abwasch kein störende Essensdünste in der Wohnung.
In Sachen Leistung steht das innovative System keiner klassischen Dunstabzugshaube nach! Leistung, Lautstärke und Sogentwicklung lassen nur ein Urteil zu: Absolute Kaufempfehlung!

Gerne können Sie sich die Muldelüfter in unserem Möbelhaus vor Ort ansehen. Vereinbaren Sie doch gleich einen exklusiven Beratungstermin!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schön, dass dir der Beitrag gefällt!

Deinen Freunden könnte dieser Beitrag auch helfen...