Musterring Geschäftsführer Oliver Höner

Aus dem Herzen von Deutschland – hinaus in die Welt

Ob Tische oder Stühle, Betten oder andere tolle Wohnmöbel – Musterring hat sie alle! Um Ihnen unseren erstklassigen Lieferanten Musterring etwas näher zu bringen, haben wir den Geschäftsführer Oliver Höner zu einem exklusiven Interview gebeten und ihm persönliche Fragen gestellt. Erfahren Sie in unserem Kundenmagazin jetzt woher das Unternehmen kommt, was Musterring für Herrn Höner bedeutet und warum Musterring so erfolgreich ist.

Herr Höner, wie wird ein Unternehmen zu einem, welches weltweit Trends, Ideen & Design vorgibt?

In dem es zuhört! (Pause) Wir arbeiten mit Kooperationspartnern unterschiedlicher Größe in verschiedenen Region und auch Ländern zusammen. Jedem hören wir zu und entwickeln gemeinsam Ideen für den jeweiligen Markt und die Wünsche der Kunden.

Und das von Ostwestfalen aus! Was ist das besondere an diesem Standort?

Möbeltechnisch ist Ostwestfalen ja ein Hotspot, an dem mehr Möbel als in ganz Frankreich produziert werden. Auch sind hier viele Weltmarktführer zu Hause: zum Beispiel Dr. Oetker, Miele und auch Tönnies. Nicht zu vergessen – Bertelsmann. Der Ostwestfale wird unterschätzt.

Woran liegt das?

An ihm selbst! (lacht)

Das müssen Sie genauer erklären. Beschreiben Sie etwas die Mentalität…

Er wirkt manchmal etwas stur und zurückhaltend – mag etwas überspitzt sein, aber ein Quäntchen Wahrheit ist ja an jedem Gerücht dran (schmunzelt). Was aber ist definitiv stimmt – in Ostwestfalen ist ein Handschlag ein Handschlag und der gilt. Das direkte Wort zählt.

Wenn Sie an die Kemner Home Company denken – Welche drei Dinge fallen Ihnen als Erstes Musterring Sessel MR 9810 in gelbem Lederein?

Familiengeführt. Verlässlich. Innovatives Unternehmen.

Warum genau diese?

Die Familie Kuiper hat eine geschätzte und enge Beziehung zu ihren Mitarbeitern. Das spürt jeder, der dort zu Gast ist. Zudem überrascht die Familie Kuiper nicht nur ihre Kunden, sondern auch die Branche mit außergewöhnlichen Präsentationen und Ideen.

Wenn Sie bei Freunden, Bekannten, Verwandten oder Geschäftspartnern unterwegs sind – freuen Sie sich dann, wenn Sie ein Möbel von Musterring entdecken? 

Wenn es reklamationsfrei ist – klar! (lacht). Aber im Ernst – ja ich freue mich, wenn ich ein Musterringwerk entdecke oder drauf aufmerksam gemacht werde. Aber das gemeine Möbel an sich wird ja nicht so präsentiert, wie zum Beispiel ein neues Auto.

Hat ein Möbelstück für Sie Emotionen?

Ganz klar! Vor allem, je älter es ist. Ein Möbel erzählt Geschichten. Egal, ob das eine Küche, ein Sofa oder ein kleiner Schrank ist.

Jetzt habe ich doch noch eine Möbelfrage: Haben Sie ein Lieblingsmodel – wenn ja, warum genau dieses?

(Schmunzelt verschmitzt) Denke ich wirtschaftlich: Ganz klar, das Möbel, was sich gerade am besten verkauft. Denke ich mal ganz privat: Das ist es die Küche. Ich liebe es, wenn ich meine Familie bekoche und gemütlich beim rühren einen Wein trinke. Das ist Entspannung pur für mich.

Wie sind Sie persönlich eingerichtet? Gewähren Sie uns einen Blick in Ihren Stil?

Klassisch modern, zeitlos.

Musterringmöbel im Wohnzimmer fotografiert