Wohnzimmer gemütlich und bequem einrichten

Das Wohnzimmer ist der Ort an dem am längsten freie Zeit verbracht wird. Hier wird gelacht, gefeiert, ferngesehen, relaxt oder gedöst. Bei diesen mehr oder weniger anstrengenden Aktivitäten sorgt das Rundherum, also die Einrichtung des Wohnzimmers für die nötige Bequemlichkeit und ein angemessenes Ambiente. 

Um die optimale Ausstattung für das eigene Wohnzimmer zu finden, helfen wir Ihnen gerne. Wir zeigen Ihnen auch zudem noch, auf was sie alles achten müssen und geben Ihnen essentielle Tipps an die Hand. 

15. November 2021 Einrichtungsideen13 Min. Lesezeit
INHALTSVERZEICHNIS

Die essentiellen Basics


Der Raum gibt anhand der Größe bzw. Form oftmals schon die Einteilung vor, doch wie er geschmückt wird, ist Ihnen selbst überlassen. Hierzu gibt es einige Möbelstücke oder Accessoires auf die man achten sollte, um das Wohnzimmer stimmig und schön aussehen zu lassen.

Die optimale Arbeitshöhe selbst ermitteln

  • Sofa
  • Sessel
  • Couchtisch
  • Vorhänge
  • Bilder bzw. Wandschmuck
  • Teppich
  • Textilien (wie Decken, Kissen)

Natürlich müssen nicht alle aufgeführten Möbel in dem Wohnzimmer vorhanden sein, dennoch ist die Liste ein guter indikator, um sich bewusst zu werden, auf was man alles achten kann und welche Möglichkeiten es gibt. Es macht beispielsweise keinen Sinn in einen kleinen Raum eine Couch mit Sessel und großem Couchtisch reinzuquetschen oder das ganze Zimmer mit Teppichen und Kissen vollzustopfen.

Aufteilung

Da es unzählig verschiedene Größen und dementsprechend viele verschiedene Einrichtungsmöglichkeiten gibt, ist es unmöglich für jedes Wohnzimmer den passenden Tipp zu geben. Wir haben uns deshalb auf die Größen “klein” und “groß” beschränkt und werden im Folgenden sämtliche Tipps & Tricks mit euch teilen.

Wie richtet man ein kleines Wohnzimmer ein?


In einem kleinen Wohnzimmer sind die Möglichkeiten der Einrichtung natürlich deutlich beschränkter als in einem größeren Zimmer, doch das heißt natürlich nicht, dass man in dem Zimmer nichts anpassen kann.

Lieber kleine Möbel verwenden

Bei der Auswahl der Möbel in kleinen Wohnzimmern empfehlen wir keine massive, sperrigen Möbelstücke wie Wohnlandschaften oder großen, unübersichtlichen Regalen, da diese den sowieso schon kleinen Raum überladen und überfordern. Stattdessen bevorzugen wir kleine, übersichtliche Möbel, die gut in dem Raum passen und diesen nicht überfrachten. Die Ausstattung sollte auf keinen Fall für einen Gast ausladend wirken, sondern haben haben die Aufgabe die Gäste heimisch zu fühlen. Grundlegend gilt es, dass man die Proportionen der Zimmeraufteilung immer im Auge behalten sollte.

Im Wohnzimmer Querstreifen verwenden?

Durch Querstreifen wird der Raum optisch in die Breite gezogen und man nimmt ihn als deutlich größer war. Hierfür eignet sich die Möglichkeit Bordüren zu verwenden. Man muss aber nicht zwingend etwas an seiner Wand ändern wie malen oder tapezieren, sondern kann auch auf die horizontal-liegende Regale zurückgreifen.

Mehr Möglichkeiten mit Multifunktionsmöbel

Multifunktionsmöbel sind sehr praktisch, da sie mehrere “Aufgaben” auf einmal erledigen. Bei klugen Einkäufen von passenden Möbeln braucht man nur die Hälfte an Möbeln für die gleiche Vielfalt. Anstelle eines Gastbettes mit Kommode eignet sich eine Ausziehcouch mit extra Stauraum für die Bettwäsche oder sonstiges. Ein passendes Regal kann im Handumdrehen auch ein Tisch werden. Grundlegend gilt es: Schaffen von mehr Möglichkeiten und Variationen auf engem Raum!

Soll ich die ganze Höhe des Raumes ausnutzen?

Wenn man sich mittlerweile fragt: “Wo soll ich denn meine ganzen schönen Sachen jetzt unterbringen ohne das Wohnzimmer voll zustellen?” – Da können wir Sie beruhigen. Der Platz für ein hohes Bücherregal als Raumtrenner oder an einer Wand sollte trotzdem noch vorhanden sein und ausgenutzt werden. Durch die große vertikale Fläche wirkt der Raum höher und somit schlussendlich auch größer.

Wir empfehlen das Regal maximal groß bis unter die Decke zu wählen. Dieses kann man dekorativ einräumen. Hierbei eignet sich es auch sehr gut Aufbewahrungsboxen zu nutzen, um beispielsweise Snacks oder Kleinkram unterzubringen.

Positionieren Sie das Regal so, dass nicht der erste Blick auf dieses fällt (wenn es an einer Wand steht), da sonst der Anschein von Überfüllung entsteht und das gilt es zu vermeiden. Der erste Blick könnte einladend, auf eine freie Fläche gestaltet werden.

Als Alternative können wir Wandboards empfehlen. Diese können variabel eingesetzt werden. Beispielsweise können diese über eine Tür oder den Fernseher angebracht werden.

Dünne oder dicke Stuhlbeine für das Wohnzimmer oder Esszimmer?

Wenn man sich mittlerweile fragt: “Wo soll ich denn meine ganzen schönen Sachen jetzt unterbringen ohne das Wohnzimmer voll zustellen?” – Da können wir Sie beruhigen. Der Platz für ein hohes Bücherregal als Raumtrenner oder an einer Wand sollte trotzdem noch vorhanden sein und ausgenutzt werden. Durch die große vertikale Fläche wirkt der Raum höher und somit schlussendlich auch größer.

Wir empfehlen das Regal maximal groß bis unter die Decke zu wählen. Dieses kann man dekorativ einräumen. Hierbei eignet sich es auch sehr gut Aufbewahrungsboxen zu nutzen, um beispielsweise Snacks oder Kleinkram unterzubringen.

Positionieren Sie das Regal so, dass nicht der erste Blick auf dieses fällt (wenn es an einer Wand steht), da sonst der Anschein von Überfüllung entsteht und das gilt es zu vermeiden. Der erste Blick könnte einladend, auf eine freie Fläche gestaltet werden.

Als Alternative können wir Wandboards empfehlen. Diese können variabel eingesetzt werden. Beispielsweise können diese über eine Tür oder den Fernseher angebracht werden.

Wie richtet man ein großes Wohnzimmer ein?


Wenn große Räume mit ungenügend Ausstattung eingerichtet sind, sieht das Wohnzimmer auf dem ersten Blick oftmals ungemütlich und kahl aus, da die Inneneinrichtung als zu wenig bzw. zu gering wahrgenommen wird. Diesem Problem sollte bei der Einrichtung unbedingt entgegengewirkt werden. 

Welches Material soll in einem Wohnzimmer verwendet werden?

Das Material für Boden und Möbel spielt natürlich eine große Rolle bei der Einrichtung des individuellen Wohnzimmers. Hier ist zu beachten, dass Naturmaterialien wie Stein oder Gesteinsarten edel und interessant wirken. Auf der anderen Seite wirken sie wie generell viele Naturmaterialien sehr kalt und hart. Holz ist im Gegensatz zu Stein eben deutlich wärmer und lebendiger. Ein weiterer Aspekt ist, dass es viele Möbel gibt, die bereits aus Holz bestehen oder zumindest so aussehen (=Holzoptik). Dies macht Holz sehr vielseitig einsetzbar, da man fast jeden Bestandteil des Wohnzimmers individuell einrichten und farblich entscheiden darf. Was aber zu beachten gilt ist, dass man immer die gleiche Holzsorte verwenden sollte.

Soll ich große Möbel für ein großes Wohnzimmer verwenden?

Große Räume sollten am Besten gefüllt werden, denn sonst wirken sie leer und kahl. Hierfür eignen sich am Besten große und vielseitige Möbel. Die Auswahl ist aber nicht so einfach, da diese sehr wuchtig wirken und somit viele Blicke auf sich ziehen. Somit würden wir vor einem Kauf nochmals überdenken, ob das ausgewählte Möbelstück wirklich das Richtige ist.

Welche Accessoires bieten sich für ein Wohnzimmer an?

Für die Einrichtung von Accessoires ist Ihnen keine Grenzen gesetzt. Ob große Bilder, Portraits, Wandtattoos oder selbst zum Picasso werden und ihre Wand bemalen – Alles ist möglich. Auf dem Boden könnten Sie einen oder mehrere Teppiche in rund oder eckig verlegen, die schöne Kontraste erzeugen und gut harmonieren. Zudem können sie eine Vielzahl von verschiedenen Pflanzen verwenden. Diese hauchen dem Wohnzimmer ein bisschen Leben ein. Das Wichtigste ist, dass es Ihnen gefällt!

Welche Farben für mein Wohnzimmer?


Bei einer geringen Zimmergröße empfehlen wir den Raum eher hell zu halten, denn diese helle Farbe vergrößern optisch das Wohnzimmer. Die Farben lassen sich auch wunderbar miteinander kombinieren und Ton in Ton gestalten. Um mal Beispiele zu nennen könnten wir weiß, creme und beige vorschlagen. Diese Farben harmonieren ebenso wunderbar mit Holz, sodass das Zimmer nicht zu kühl wirkt. Natürlich kann man auch mit kräftigen, knalligen Farben arbeiten. Hierbei muss aber aufgepasst werden, dass diese nicht die Überhand gewinnen.

Welche Farben in einem großen Wohnzimmer?

Hier gelten alle Regeln die bei dem kleineren Zimmer auch schon gelten mit dem Bonus, dass man hier mehr farbliche Akzente hinzufügen kann ohne, dass das Zimmer zu bunt und laut wirkt. Die Nutzung von Kontrasten kann hier der Schlüssel zum Erfolg sein. Um einen Übergang von einer kräftigen Farbe zu einem creme oder weiß sind Pastelltöne sehr begünstigend, da diese ein bisschen was von beiden Farben miteinander vereinen ohne etwas komplett neues hinzuzufügen. 

Die ganz klassische Wahl ist Brauntöne. Diese sind immer gemütlich und können auch mit den richtigen Möbelstücken aus der Masse herausstechen aber es kann passieren, dass man sich hierbei schnell satt sieht und die Farben langweilig erscheinen.

Wie viel Licht braucht ein Wohnzimmer?

Es gibt hierbei eine Faustformel: Ein Raum mit der Größe von 20 Quadratmetern benötigt mindestens drei verschiedene Lichtquellen. Im Endeffekt geht es aber um die gemessene Stärke von Licht in der Einheit Lumen. Hierbei sollten pro Quadratmeter in etwa 100 Lumen erreicht werden. 

TIPPS UND TRICKS ZUR OPTIMALEN EINRICHTUNG

  • Das Wohnzimmer muss unbedingt ein Zentrum aufweisen, da dieses Ruhe vermittelt. Oftmals eignet sich hierfür der Couchtisch, der sich inmitten aller Sitzgelegenheiten befindet.
  • Die Architektur und Linienführung des Hauses verwenden. Wenn sich eine Wand oder eine Ecke dazu eignet als Raumtrenner umgebaut zu werden. Warum sollte diese Möglichkeit ungenutzt gelassen werden?
  • Der Raum sollte hell gehalten werden und man sollte versuchen auch jede Ecke genügend auszuleuchten, da sonst eine unnötige schattige und unbequeme Ecke entsteht.
  • Um das Wohnzimmer optisch zu vergrößern eignet sich die Arbeit mit Spiegeln. Diese sollten am besten an zwei Wänden angebracht werden, die gegenüber voneinander liegen. Um diesen Effekt optimal ausnutzen zu können würden wir vorschlagen die Spiegel auf Augenhöhe zu hängen.
  • Man sollte es vermeiden mit einer direkten Lichtquelle gegen den Fernseher zu leuchten, denn das strengt unsere Augen übermäßig an und spiegelt teilweise auch, sodass man das Fernsehprogramm nicht voll und ganz genießen kann.

TEILE DIESEN BEITRAG

Weitere Beiträge

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schön, dass dir der Beitrag gefällt!

Deinen Freunden könnte dieser Beitrag auch helfen...