Ecksofa Kansas Hygge

Der dänische Hygge Style in Norddeutschland

Sicherlich sind Sie bereits auf das Wort “Hygge” gestoßen. Der Begriff wird in vielen verschiedenen Bereichen verwendet und steht im wesentlichen Sinne für ein wahres Lebensgefühl. Hygge (gesprochen wie Hügge) steht für Gemütlichkeit und Wohlbefinden und entstammt ursprünglich der norwegischen Sprache. Dennoch wird das Wort Hygge oftmals mit den Dänen in Verbindung gebracht. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen den Hygge Stil näher bringen und Ihnen einige Inspirationen geben, wie Sie dieses Lebensgefühl in Ihre vier Wände bringen können.

Gemuetlichkeit Hygge

Was ist Hygge überhaupt? – Ursprung und Bedeutung

Wenn Sie Ihren Sommerurlaub in Dänemark verbracht haben, werden Sie mit dem Begriff Hygge sicherlich in Kontakt gekommen seien. Hygge ist seit Ende des 18. Jahrhunderts Kernbestandteil der dänischen Kultur. Zwar kommt der Begriff ursprünglich aus Norwegen, dennoch haben sich die Dänen diesen Begriff verinnerlicht. In allem was die Dänen tun, werden Sie Hygge feststellen können. Hygge bedeutet im übertragenen Sinne so viel wie eine herzliche und gemütliche Atmosphäre. Das gute Leben wird zusammen mit der Familie oder Freunden beim Abendessen genossen. Demnach sind die Verwandten und Bekannten Hygge, das gute Essen ist Hygge, sogar der Kerzenschein und das lauwarme Wetter ist Hygge. Zusammen im netten Freundes- und Familienkreis wird über das Leben nachgedacht und über die ein oder anderen Dinge gesprochen. Hygge ist der Grund dafür, dass die Dänen zu den glücklichsten Menschen weltweit zählen. Ganz nach dem Motto Freizeit statt Vollzeit genießen die Dänen ihr Leben in vollen Zügen.

Freundinnen Feierabenddrink

Hygge Saison? – Lebensgefühl statt kurzlebig

Hygge gibt es nicht nur in den Sommermonaten oder Wintermonaten. Hygge gibt es das ganze Jahr über und so werden Sie, egal wann Sie nach Dänemark reisen, Hygge erleben. In den Sommermonaten bedeutet Hygge ein gemütliches Grillen mit Freunden im Park, Straßenfeste oder Radtouren. In den Wintermonaten jedoch läuft Hygge zu einer wahren Höchstform auf. Mit festem Bestandteil von Hygge, den Kerzen, eröffnen die Dänen den “Kampf” gegen den langen und dunklen Winter. Sie treffen sich auf geselligen Weihnachtsmärkten, um gemeinsam „Gløgg“ (zu Deutsch Glühwein) zu trinken und über vergangene Geschehnisse zu berichten. Doch nicht nur auf Veranstaltungen werden Sie Hygge erleben, sondern auch in den Einrichtungsstilen von privaten Häusern und Hotels. Hier gewinnt der Begriff “dänisches Design” an Bedeutung.

Hygge in Ihren vier Wänden

Wenn Sie Alltagsstress, Telefonkonferenzen, Skype Meetings und Begriffe wie Key Performance Indicators nach der Arbeit hinter sich lassen möchten, dann ist der Hygge Trend genau das Richtige für Sie!

Bei der Kleidung bedeutet Hygge so viel wie kuschelige Wollpullover, gemütliche Leggins und warme Kuschelsocken. Ganz nach dem Motto Wohlbefinden können Sie sich nach der Arbeit in kuschelige Kleidung schmeißen und sich zusammen mit einer Wolldecke auf Ihr Sofa setzen und einen schönen Roman lesen.

Lesem im Sessel Hygge

 

Doch nicht nur durch die Bettlektüre und Kleidung lässt sich Hygge nachstellen, sondern auch die Inneneinrichtung kann ganz individuell nach dem Hygge Gedanken eingerichtet werden. Dabei gibt es keine genauen Kriterien, die Sie abarbeiten müssen, sondern Sie können sich ganz nach Ihren persönlichen Wünschen den Hygge Style in Ihre vier Wände holen. Ganz nach dem Sinn, dass der Wohnraum zum Lebensraum wird, können Sie Möbel und Accessoires in Ihre Wohnung dekorieren, mit denen Sie sich wohlfühlen. Dennoch möchten wir Ihnen einige Inspirationen zum Thema Hygge Einrichtungstrend geben:

1. Natürliche Materialien – Bequem, robust und natürlich

Um einen gemütlichen Einrichtungsstil herzustellen, benötigen Sie natürliche Materialien wie echtes Massivholz oder hochwertiges Leder. Nutzen Sie Baustoffe, die sich angenehm auf der Haut anfühlen und von denen Sie Ihre Finger nicht mehr lassen können. Die Bequemlichkeit der Möbel wird Ihnen ein Gefühl von Geborgenheit geben. Außerdem sollten die Möbelstücke langlebig und zuverlässig sein. Nach einem anstrengenden Arbeitstag wollen wir uns keine Gedanken darüber machen, welche Hose wir tragen müssen, damit das Sofa keine Fäden zieht. Deshalb sollten Sie bei den Materialien besonders auf die Verarbeitung und die Qualität achten.

2. Farbauswahl – satt und wohnlich

Durch natürliche Materialien, wie echtes Massivholz, sorgen Sie automatisch für satte Farben. Auch das braune Ledersofa setzt einen gemütlichen Farbakzent in Ihr Wohnzimmer. Durch eine natürliche Oberflächenbeschaffenheit dieser Materialien, wird uns ein Gefühl von Bodenständigkeit vermittelt. Die Jahresringe und Astlöcher in der Tischplatte erzählen Ihre ganz eigene Lebensgeschichte und bei einer heißen Tasse Tee hören wir uns diese Geschichten gerne an.

Durch helle Farbtöne, wie Tapeten in cremefarben, wird ein harmonisches Ambiente hervorgerufen und setzt Tisch und Sofa so richtig in Szene. Sie sollten in jedem Falle auf starke Farben wie ein knalliges orange, rot oder grasgrün verzichten. Das zerstört die Gemütlichkeit und wirkt eher wie Signalfarben. Entscheiden Sie sich lieber für ruhige und entspannende Farben wie beige, braun, holzfarben oder sogar dunkelblau. Sie können auch andere Farbtupfer in Ihren Raum integrieren, wie zum Beispiel ein dunkles Bordeauxrot oder ein dunkles Lila.

Tipp: Holzböden sind besonders Hygge. Nicht nur durch eine natürliche Farbgebung kommen wir zurück “auf den Boden der Tatsachen”, sondern auch durch das gemütliche Quietschen und Knarren.

3. Hygge-Accessoires

Um Ihren vier Wänden den letzten “Hygge-Schliff” zu verleihen, dürfen auf keinen Fall die passenden Accessoires fehlen. Kuschelige Decken, bequeme Kissen und weiche Felle liegen dabei besonders im Trend. Ganz nach dem Motto “Wo sich dein Herz wohlfühlt, ist dein Zuhause”, können Sie genau die Accessoires verwenden, die für Sie unbedingt zu einem gemütlichen Ort beitragen. Wie wäre es also mit einem flauschigen Teppich, auf dem Sie am liebsten Barfuß laufen; eine Lichterkette, die für eine gemütliche Atmosphäre sorgt; und ein knisternder Kamin?

Sofa Samora Hygge

 

Aber auch während des gemeinsamen Essens mit Freunden dürfen Teller, Tassen und Gläser im rustikalen Stil nicht fehlen. Mit einer gemütlichen Tischdekoration und flackernden Kerzenschein steht einem Abendessen mit tollen Gesprächen über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nichts mehr im Wege.

Esstisch Phoenix gedeckt