Aus was ist Rattan?

Rattan wird immer beliebter. Das liegt nicht nur am Aussehen, sondern auch vor allem an der ruhigen und gemütlichen Atmosphäre, die das Material aus Südostasien schafft.

Doch aus was ist Rattan überhaupt und was kann Rattan? Dies und noch mehr erfahren Sie im folgenden Blogbeitrag.

27. Oktober 2022 Einrichtungsideen3 Minutes
INHALTSVERZEICHNIS

Rattan erlebt aktuell ein richtiges Comeback. Das robuste und zugleich pflegeleichte Material kommt wieder mehr in den Trend. Es verleiht eine gemütliche Atmosphäre und lädt zum Wohlfühlen ein. Das beste an Rattan ist die Natürlichkeit. Durch die natürliche Herkunft ist das Material direkt mit der Natur verbunden und so auch Ihr Zuhause!

Was ist Rattan und woraus besteht es?


Rattan ist ein Naturprodukt, das von der Rotangpalme stammt. Seinen Namen hat es ebenso von dieser Palme, da diese auch Rattanpalme genannt wird. Die Rotangpalme gehört dabei zu den Klettepalmen und als Rattan werden die Lianen der Palme bezeichnet. Beheimatet sind die Rattanpalmen in Südostasien, z.B. in Indien, Sri Lanka und Myanmar. Zur Weiterverarbeitung zu Rattan werden jedoch die Palmen der Gattung Calamus genutzt.

Eigenschaften von Rattan


Das Besondere an der Rattanpalme ist es, dass die Rohre der Palme innen nicht hohl sind. Dadurch sind sie besonders robust und langlebig. Daher kommt auch die Strapazierfähigkeit von Rattangegenständen.

Alle Gegenstände oder auch Möbel aus Rattan sind mit Handarbeit hergestellt. Die handgeflochtenen Möbelstücke weisen eine besonders hohe Langlebigkeit auf und sind natürlich auch nachhaltig hergestellt.

Für was ist Rattan geeignet?


Loungechair Svala - Polster, Rattan, Buchenholz von Raum.Freunde

Im Allgemeinen lassen sich sehr viele verschiedene Gegenstände und Möbel aus Rattan herstellen. Generell entstehen in den meisten Fällen erstmal Stangen und Schalen aus Rattan.

Des Weiteren gehören zu beliebten Gegenständen, die aus Rattan hergestellt werden, unter anderem Korbwaren, Möbel (Stühle, Tische etc.), Spazier- und Gehstöcke, und Regenschirme.

Die Einzigartigkeit erhalten die Möbel und Gegenstände aus Rattan durch die Unebenheiten des Naturmaterials.

Da Rattan an sich nicht wasserfest ist, wird für Garten- und Outdoormöbel generell Polyrattan verwendet. Dieses ist jedoch kein Naturprodukt und wird künstlich hergestellt.

Pflege von Rattan


Rattan ist an sich sehr pflegeleicht und somit auch kein großer Aufwand.

Am einfachsten und am besten reinigt man Rattan(-möbel) regelmäßig und trocken. Dafür sind trockene Staubtücher bestens geeignet. Nach dem Reinigen sollten alle Rattangegenstände mit einem Rattanpflegeöl eingerieben werden.

Eine regelmäßige Reinigung und Pflege von Rattan ist sehr empfehlenswert, da dies die Lebensdauer erheblich verlängert.

Loungechair Svala - Polster, Rattan, Buchenholz von Raum.Freunde

Vor- und Nachteile von Rattan


Vorteile:

  • langlebig
  • robust
  • modern
  • gemütlich
  • natürlich
  • leicht

Nachteile:

  • nicht wetterfest
  • bei regen spröde & grau
  • nur für Indoor-Möbel geeignet

TEILE DIESEN BEITRAG

Weitere Beiträge

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schön, dass dir der Beitrag gefällt!

Deinen Freunden könnte dieser Beitrag auch helfen...